AUTOREN

David Boller

David Boller wurde 1968 in Zürich geboren und wuchs mit einer gesunden Mischung aus Mangas, französischen Bande Dessinées und amerikanischen Superhelden auf. Nachdem er sechs erfolgreiche Ausgaben seines eigenen Comic-Magazins verlegt hatte, entschloss er sich Anfang der Neunziger Jahre auf die Joe Kubert School of Graphics and Cartoon Art in Dover, New Jersey, USA zu gehen.

Nach dem Abschluss der Schule arbeitete er für viele der großen Verlage wie Marvel, DC, Acclaim, Wildstorm, Top Cow und Warp Graphics. Er zeichnete unter anderem für Spiderman, Batman, Witchblade, Magic the Gathering, Elfquest und viele mehr. 1996 schuf er mit Kaos Moon für Caliber Comics seine eigene Serie. Die erfolgreichen Fantasy-Comics um eine medial begabte, junge Frau und ihr schönes, astrales Alter Ego wurden auch in Deutschland im Magazin Schwermetall veröffentlicht und anschliessend vom Alpha Comic Verlag in zwei Büchern herausgebracht.

2008 zog es ihn in die Schweiz zurück. Er gründete Virtual Graphics und Zampano, ein deutschsprachiges Webcomic-Magazin. David Boller lebt heute mit seiner Frau Mary und drei Hunden in St. Gallen und zeichnet weiterhin Comics und Mangas für internationale Verlage, sowie Storyboards für zahlreiche führende Unternehmen.

rule

Greg Hildebrandt

Greg und Tim Hildebrandt wurden 1939 als eineiige Zwillinge in Detroit, Michigan, geboren. Nach Abschluss der lokalen Kunstschule produzierten sie Trickfilme für die Autoindustrie und Dokumentarfilme für die katholische Kirche, und sie arbeiteten als freischaffende Illustratoren in New York.

Gregs und Tims grosser Durchbruch kam, als Ballantine Books sie beauftragte, den „J.R.R. Tolkiens Herr der Ringe“-Kalender von 1976 zu illustrieren. Ihre ausserordentliche Arbeit an diesem Kalender brachte ihnen in kurzer Zeit Weltruhm ein. 1977 malten sie für George Lucas das allererste Filmplakat der Star-Wars-Saga. Von da an waren sie anerkannte Grössen unter Fantasy-Fans.

1999 entschloss sich Greg, eine Serie von Retro-Pin-ups in der Tradition bekannter Illustratoren der 40er und 50 Jahre zu malen, die er seine „American Beauties“ nannte. Im Alter von 60 Jahren war es an der Zeit, nur noch das zu zeichnen, was ihm auch wirklich Freude bereitete. Gregs Arbeiten haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten und werden in Galerien überall auf der Welt ausgestellt, unter anderem im Louvre in Paris.

Greg lebt und arbeitet heute in New Jersey.

Besuchen Sie Gregs Webseite: www.spiderwebart.com

rule